03.10.2020

Vereinsmeisterschaften 2020

Vereinsmeisterschaften beim TTC Offheim am 3. Oktober

Die wichtigsten Schlagzeilen aus dem Turnierverlauf! 

Mario Gartner und Björn Hasselbächer heißen die neuen Vereinsmeister des TTC Offheim.

Mario Gartner verteidigt sein Titel aus dem Vorjahr.

Björn Hasselbächer heißt der neue Brettchenkönig des TTC Offheim.

Amelie Kempa kämpft sich bis ins Finale im Einzel.

 

Der dritte Oktober stand beim TTC voll unter dem Motto Tischtennis von früh bis spät.
Um 9:00 Uhr in der Früh öffnete Oberschiedsrichter Leonardo da Silva die Türen des Offheimer Kellers. Um 10:00 Uhr begrüßte der 2. Vorsitzende Mark Wies das Teilnehmerfeld von 18 Spielerinnen und Spieler. Gespielt wurde unter den Hygienevorschriften der Stadt-Limburg und DTTB. Die Doppelkonkurrenz wurde in diesem Jahr auf Grund von Corona durch ein Brettchen-Turnier ersetzt.

Amelie Kempa und Charlotte Fischer gehörten ohne Zweifel zu den Überraschungen im Turnierverlauf.

Um die Spielstärke gegenüber den etwas schwächeren Spielern ausgleichen zu können, haben Spielerinnen und Spieler aus den unteren Klassen eine Vorgabe von maximal vier Punkten bekommen.

Wie schnell ein kleiner Vorsprung zur großen Hürde werden kann mussten die Spieler Sebastian Fritz, Björn Hasselbächer, und Viktor Schaffert am eigenen Leib erfahren.

Ein großer Spaßfaktor war die Konkurrenz Brettchen-Turnier. Am Ende setzte sich der Favorit Björn Hasselbächer durch.

Mario Gartner steigerte sich von Spiel zu Spiel bis in das Finale. Charlotte scheiterte im Halbfinale im fünften Satz am Endspielteilnehmer Mario Gartner.

Platzierungen Einzelkonkurrenz:

  1. Mario Gartner
  2. Amelie Kempa
  3. Sebastian Fritz

Sieger Brettchen-Turnier:

  1. Björn Hasselbächer
  2. Mario Gartner
  3. Charlotte Fischer

Spielausschussvorsitzender Volker Haupt kürte am Abend die Sieger.

A. Kempa            M. Gartner                 C. Fischer B. Hasselbächer M. Gartner     L. da Silva               V. Haupt

 

Mit dem Spiel unserer 1. Mannschaft gegen Wiesbaden ging dann am Abend weiter.

Ein toller Tag endete dann in unserem Vereinsheim am Dehrner Weg.

zurück